Flächensaatgut

Sortiert nach Bestäubern

Insekten (Insecta), werden auch Kerbtiere oder Kerfe genannt, sind die artenreichste Klasse der Gliederfüßer (Arthropoda) und zugleich die mit absoluter Mehrheit auch artenreichste Klasse der Tiere überhaupt. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden (925.000 nach Grimaldi/Engel 2005, 865.000 nach Nielsen/Mound 1997).Damit sind mehr als 60 Prozent aller beschriebenen Tierarten Insekten. Nach verschiedenen Hochrechnungen rechnet man allerdings mit einem Vielfachen, wobei vor allem in den tropischen Regenwäldern noch Millionen unentdeckter Arten vermutet werden. Fossil lassen sich Insekten zum ersten Mal vor rund 400 Millionen Jahren im Devon nachweisen. Quelle Wikepedia
 
Man mag beim lesen des Einführungstextes denken, so schlimm ist es um die Tierchen ja nicht bestellt, gibt ja noch so viele, die Realität ist eine ganz andere! Das Massensterben der Insekten hat schon vor langer Zeit begonnen, nur hat es fast keiner mitbekommen und es findet ein dramatischer Rückgang der Fluginsekten statt, welcher wohl auf Dauer nicht mehr aufzuhalten ist. Man redet hier von einem Masseverlust von bis zu 80% der gesamten Insektenmasse. Schuld sind Monokulturen, Pflanzenschutzmittel mit Neonicotinoide und die weitere Zerstörung von natürlichen Lebensräumen. Vielerorts sterben mittlerweile sogar ganze Hummelpopulationen aus, galt doch gerade die Hummel noch als sehr robust und anpassungsfähig.
 
Die Menschheit wird erst aufwachen wenn diese nützlichen Tierchen komplett vom Planeten verschwunden sind, nur ist es dann für viele Lebewesen, und ich meine hier nicht den Menschen schon zu spät, denn mit den Insekten sterben und verschwinden auch die Singvögel die schon jetzt vom Aussterben der Insekten stark betroffen sind. Wir haben in diesem Bereich wichtige Insektenpflanzen unter den Begriffen Biene, Hummel, Schmetterling und Wildinsekten kategorisiert um Ihnen die Auswahl zu erleichtern. Mit dem Anbau und der Verbreitung dieser Pflanzen leisten Sie einem wichtigen Beitrag für unsere Natur und der Artenvielfalt. Vielen Dank.
Schwarzäugige Susanne - Thunbergia alata
NEU
Bärenkamille - Ursinia anethoides ist eine Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie stammt ursprünglich aus Südafrika und wächst dort in den Fynbos- und Renosterveld-Regionen. Die Bärenkamille ist eine einjährige Staude, die eine Höhe von etwa 30-60 cm erreicht. Sie bildet dichte Büschel aus schmalen, graugrünen Blättern. Die 3-5cm großen Blütenstände sind endständige Körbchen mit gelborangenen Zungenblüten und dunkelbraunen, rötlichen Scheibenblüten. Die Blütenstände ähneln Gänseblümchen und haben einen angenehmen, süßen Duft. Bienen, Hummeln und vielerlei Wildinsekten versammeln sich auf den bezaubernden Blüten.
Staffelpreise:
1-2 x 0.4 Gramm je 2,09 EUR (2,09 EUR pro 0.4 Gramm)
> 2 x 0.4 Gramm je 1,89 EUR (1,89 EUR pro 0.4 Gramm)
2,09 EUR
2,09 EUR pro 0.4 Gramm
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
x 0.4 Gramm:
 
Stecketiketten
NEU
20 Stecketiketten in der Größe von 50x10mm, 10x Gelb und 10x Rot. Diese Stecketiketten eignen sich besonders zur Kennzeichnung von Anzuchtgefäßen, Blumentöpfen und Saatreihen und sind mit Edding, Fettstift oder Bleistift beschreibbar. Besonders in geschlossenen Anzuchttrays mit Deckel sind diese kleinen Etiketten eine ideale Lösung, stoßen doch größere Etiketten immer an den Deckel und verhindern die komplette Auflage des Deckels.
Staffelpreise:
1-2 Position/en je 1,99 EUR (1,99 EUR pro Position/en)
> 2 Position/en je 1,69 EUR (1,69 EUR pro Position/en)
1,99 EUR
1,99 EUR pro Position/en
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Position/en:
 
1 bis 24 (von insgesamt 688)


Sie finden auch bei den einzelnen Pflanzen noch einmal den bildlichen Hinweis für welche speziellen Insekten diese lebensnotwendig ist und optimale Nahrungsgrundlagen bietet. Das bedeutet aber nicht das bei einer speziellen Schmetterlingspflanze keine weiteren Insekten hier Nektar und Pollen ernten, diese Pflanze wird dann vermehrt durch Schmetterlinge beflogen.
 



Des Weiteren weisen wir bei einigen Pflanzen noch auf hohe Pollen- oder Nektarwerte hin.